Zehntes Didaktik-Forum an der THB am 1. / 2. Juli 2021 (online)

Mittlerweile sind fast drei Semester vergangen, in denen die Lehre bis auf wenige Ausnahmen online stattgefunden hat. Die Herausforderungen der ersten Zeit sind einer gewissen Routine gewichen. Dank des Engagements aller Beteiligter, sich jeden Tag aufs Neue auf die digitale Lehre – einschließlich elektronischer Prüfungen – einzulassen, konnten wir unsere Lehre auch im virtuellen Raum auf hohem Niveau anbieten. Unter dem (fast) altbekannten Motto „Experiences, good practices and new ideas to share: Motivating & Teaching diverse study groups – ONLINE?!” laden wir auch in diesem Jahr zu einem Austausch über gute Lehrpraxis ein.

Online-Plattformen bieten diverse Möglichkeiten, um mit Studierenden zu interagieren. Vieles funktioniert gut, ersetzt aber selten das „Bauchgefühl“ beim Blick in den Hörsaal, ob etwas verstanden wurde. Oft ist der Austausch im digitalen Raum auch aufwändiger und erfordert andere Formate. Wie gelingt es, mit Studierenden im Rahmen der digitalen Lehre in Kontakt zu bleiben? Welche Formate / Formen der digitalen Lehre wurden erfolgreich getestet? Wie können Studierende aktiv eingebunden und dadurch eine förderliche Lernatmosphäre geschaffen werden?

Beim diesjährigen Didaktik-Forum möchten wir auch gemeinsam einen Blick in die Zukunft der Lehre werfen. Der radikale Wandel in der Lehrpraxis hat nicht nur neue Herausforderungen geschaffen, sondern auch die Lehre mit digitalen Mitteln stark vorangetrieben. Dadurch eröffnen sich auch Chancen, um z. B. internationale Kooperationen in der Lehre ergänzend zu „realer Mobilität“ besser zu unterstützen und Studierende auf einen veränderten Arbeitsmarkt vorzubereiten. Welche Veränderungen sind es wert, erhalten zu werden und wie könnte gute Lehre in naher Zukunft aussehen?

Sie lehren an der THB und möchten Ihre Erfahrungen zur „Lehre online“ u.a. mit Lehrenden internationaler Partnerhochschulen teilen? Dann laden wir Sie herzlich ein, sich am Didaktik-Forum zu beteiligen – entweder mit einem kurzen Input + Diskussion (Format A: Presentation) oder die Möglichkeit zu nutzen, z. B. eine Lehrmethode im Rahmen einer „Online-Session“ zu demonstrieren (Format B: Demo Session). Nähere Informationen erhalten Sie hier. Die Konferenzsprache ist Englisch, Beiträge auf Deutsch sind in diesem Jahr auch möglich (bitte bei der Registrierung vermerken). Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Formular, die Anmeldefrist für Beiträge ist der 11.06.2021.

Wir freuen uns auf spannende Beispiele von Lehrenden aus allen Fachbereichen sowie auf Einblicke in die internationale Hochschullehre - wie haben sich Hochschulen und Lehrende in anderen Ländern auf eine längerfristig angelegte digitale Lehre bzw. auf hybride Lehrformen eingestellt? Welche Möglichkeiten konnten genutzt werden und was können wir z. B. mit Blick auf künftige internationale Kooperationen daraus lernen? Wir freuen uns auf einen aktiven Austausch.

10th Didaktik-Forum on 1-2 July 2021 (online)
Experiences, good practices and new ideas to share: Motivating & Teaching diverse study groups – ONLINE?!”

Meanwhile almost three semesters during this pandemic have passed and teaching in Higher Education has changed its face. Different methods and technologies have been used to support remote teaching, also in hybrid teaching settings. Although referred to as the “new normal“, online teaching with limited social interaction remains challenging. On the other hand, with improved technologies and skills as well as a different approach to teaching online, also new opportunities have been created, e.g. for cooperation across borders.

You are a university teacher, teaching staff member or otherwise directly involved in teaching at Higher Education? Then you are warmly invited to participate actively at the Online Didaktik-Forum 2021 and share your current teaching experiences. Please register until 11 June 2021 by using the registration form.

Further information you will find here. If you have any questions don´t hesitate to contact us via Didaktik-Forum(at)th-brandenburg.de

Print this pageDownload this page as PDF