International Media Camp - One Week in Scotland

Fachbereich/Studiengang:

Fachbereich Informatik und Medien / Informatik und Applied Computer Science

Teilnehmer der Projektkonferenz:

Thiemo Blümchen, Tom Erfurt und Janik Weidemann

Projektbeschreibung:

Allgemein:
Das International Media Camp ist ein kooperatives Projekt mit der »School of Creative Industries« an der »University of the West of Scotland« (UWS), das bereits seit sieben Jahren einmal jährlich stattfindet. Das Projekt beinhaltet drei Phasen: zuerst werden die Teams zusammengestellt (Team Building Prozess), um dann an der Ausdifferenzierung des Hauptthemas Mediengestaltung in Unterprojekten zu arbeiten, z. B. in 2018 an Themen, wie "Architektur", "Tag und Nacht", "Stickeralbum" oder "360-Grad-Fotos". Anschließend beginnt die Feldforschung in Schottland:  es wird fotografiert, gefilmt, gezeichnet, vertont,.., um „cross mediales“ Material zu sammeln. Zurück in der Heimat arbeiten die Studierenden gemeinsam über das Internet an ihren Projekten weiter. Darüber hinaus bereiten sie die dritte Phase vor, die die Feldforschung in Deutschland sowie die finale Präsentation in Brandenburg beinhaltet.

Speziell:
Das Teilprojekt zeigt Eindrücke der schottischen Landschaften und regionaler Kulturen und soll einen Einblick in das schottische Leben geben.

Was bringt euch die Projektarbeit?
  • Zusammenarbeiten in der Gruppe
  • Konflikte lösen der medialen Probleme
  • näheres Kennenlernen
  • Umgang mit Kamera, Mikrofon, Schnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen gelernt
Was bedeutet Studienerfolg für Euch und welchen Beitrag kann Projektarbeit dabei leisten?
      • besserer Einstieg ins Arbeitsleben
      • mehr Möglichkeiten im Arbeitsleben
      • Umgang mit Hard-und Software (siehe oben)
      Print this pageDownload this page as PDF